Manfred Schmidt MachSchmidt

 

Besucherzaehler
Schmidt-Screen ChangeLog

13.01.2012 (Rel.1.12b)

  • Schmidt-Screen veröffentlicht

 

02.03.2012 (Rel.1.12c)

  • Automatische Nutzenfunktion, Referenzfahrt um Achsenwahl erweitert, Handrad hinzugefügt.

 

10.03.2012 (Rel. 1.12c)

  • Pausenzustand merken und zurück hinzu gefügt.
  • Bug nach >Werkzeugwechsel (T1M06) und Start F3< korrigiert ( Z fuhr erst auf Max-Tiefe, jetzt nicht mehr).
  • Handrad Fehler >Shuttle Mode/ Handrad EIN< korrigiert.
  • XY zusammen Nullen hinzu gefügt.
  • Z-Offset Messung Buttons für Auswahl >Begrenzung Z-Tiefe< und >Z-Werkzeug-Offset Auto Nullen< hinzu gefügt.
  • G-Codes, M-Codes, Hotkeys und Hilfe öffnen im Html-Dialog.
  • Neue Hotkeys hinzugefügt.
  • Neue LED's (Design) inklusive „100%“ Anzeige für Shift-Taste beim manuellen verfahren der Achsen per Tastatur.
  • Anzeige welches Screen-Set und Profil geladen ist.
  • Aufziehen des Screens (Vollbild) jetzt möglich.
  • Check Pos. : Z-Achse fährt nach dem Test jetzt nicht mehr auf Z-Nullpunkt

 

17.03.2012 (Rel. 1.12d)

  • Die Nutzenfunktion kann jetzt XY zusammen abarbeiten, vorher war nur jeweils X oder Y Kopien möglich. Jetzt hat die Nutzenfunktion auch einen „echten“ nutzen.
  • 23.03.2012 (Rel. 1.12e)
  • Fehler bei „Pause/F2“ korrigiert.
  • Nach „Pause“ und Achsbewegung zurück auf Abbruchposition und dort weiter fräsen.
  • Positionen XYZ merken und zurück erweitert für „Pause“.
  • Hilfe erweitert
  • Button für „mm/inch“ Umschaltung
  • Button für „Handrad“
  • Button „bei Pause STOP“ (siehe Hilfe)
  • Button „T1M6 Pos. Urspung“ (siehe Hilfe)
  • Spindelmotor/F12 jetzt global wirksam.

 

  • 05.04.2012 (Rel. 1.12f)
  • Bei Pause/F2 und AUTO-STOP bleibt die letzte Position jetzt automatisch gespeichert.
  • Anzeigefeld für den CV-Mode ergänzt und verständlicher gemacht.
  • Referenzfahrt zur Sicherheit jetzt mit Alt+F8 (statt nur F8)
  • Position XYZ merken zur Sicherheit jetzt mit Alt+F6 (statt nur F6)
  • Position XYZ zurück jetzt mit F6 (statt F7)
  • Nach Pause/F2 und anschießender manueller Bewegung der Achsen wurde bei Betätigung von F10/Werkzeugwechsel die letzte gespeicherte Position verworfen – korrigiert.
  • Neuer Kantentaster für XY  (vollautomatisch)
  • Hilfe erweitert
  • Neue Hotkeys hinzu gefügt
  • Anzeige Skalierung erweitert
  • G-Code Zeilennummer Anzeige hinzu gefügt

14.04.2012 (Rel. 1.12g)

  • Kantentaster um Z erweitert, gleichzeitige und automatische Messung aller drei Achsen möglich.
  • Fehler Kantentaster Durchmesser Messkopf korrigiert.
  • Hilfe erweitert und korrigiert.
  • Buttons für Mach3 Addons hinzu gefügt.

01.05.2012 (Rel. 1.12h)

  • Neue Funktionen für den Kantentaster, es sind jetzt auch Außenzentrierungen möglich (auch mit runden oder ovalen Werkstücken).
  • Mit dem Innentaster kann jetzt auch jede Achse einzeln vermessen werden.
  • Offset Möglichkeit mit automatischer Vermessung für den Kantentaster (siehe Hilfe).
  • Werkstück Länge und Breite mit dem Kantentaster messen (siehe Hilfe).
  • Achsenumkehrspiel oder Wiederholgenauigkeit des Tasters mit dem Kantentaster ermitteln (siehe Hilfe).
  • Schritte/Einh. mit dem Kantentaster optimieren (siehe Hilfe)
  • Digitalisierung von Objekten hinzu gefügt. Es wurde der original Code von einem Artsoft-Addon übernommen, weshalb der Code auch im Button zu finden ist. Zusätzlich sind Buttons zum setzen der Koordinaten vorhanden und natürlich eine „Eindeutschung“ der Begriffe.
  • Bitmaps wurden überarbeitet, sodass der Screen jetzt merklich schneller geladen wird.
  • Hotkeys (Global wirksam) für die maximale Z-Tiefen-Messung.
  • Schnellvorwahl-Tasten für Schrittfahrt (mm/Einh).
  • Funktion „Achsen sperren“ korrigiert. Die Achssperre ist jetzt auch im Handbetrieb wirksam, was sehr praktisch beim Außenzentrieren ist.
  • Änderung Hotkey Nullp. Z  (old: Alt+Z ; new: Strg+F4).
  • Neue Hotkeys
  • Neue Funktionen der Hilfe hinzu gefügt.
  • Tag- und Nacht-Modus (graue oder schwarze Oberfläche).
  • Buttons für das Config Menu.

 

18.05.2012 (Rel. 1.12i)

  • XYZ-Taster erweitert. Die Freifahrstrecke nach dem 2. Tasten ist frei wählbar. Jetzt ist auch nur ein mal antasten möglich.
  • Für die automatische maximale Z-Tiefen Messung gibt es jetzt einen separaten >Set Eilgang bis<, eine eigene Schalterhöhe und auch eine feste XY-Messposition.
  • Einrichten-Seite zur besseren Übersicht etwas umgestaltet.
  • Anzeigefehler MotorTuning/Steigung korrigiert.
  • Schrift Gravur Assistent (übersetztes Original von „German Bravo“).
  • Diagnose-Seite ergänzt.
  • Neue LED’s (für besser erkennbaren Schaltzustand).
  • Manueller Tastaturfahrt (Jog) erweitert inklusive globaler Hotkeys. Schleich- und Schrittfahrt-Anzeige in % , mm/Min und mm/Sek werden im Status angezeigt.
  • Neue Hotkeys hinzu gefügt.
  • Tag- Nacht-Modus Umschaltung (ElephantGrey oder DarthVaderBlack).
  • Buttons für Konfigurationseinstellungen (spart die umständliche Hangelei durchs Config-Menu).
  • Präzisions-Referenzfahrt erweitert (pro Achse eine separate Geschwindigkeitsvorwahl) und Anzeige in % und mm/Sek.

22.05.2012 (Rel. 1.12J)

  • Automatische Werkzeug Längenkompensation hinzugefügt.
  • Diverse Anzeigen angepasst, z.B. für Geschwindigkeiten über 9999.
  • Taster für Kühlung und Nebel hinzu gefügt (inkl. Hotkeys).
  • Schalter- bzw. Tasterhöhe automatisch ermitteln

 

23.09.2012 (Rel. 1.12k)

  • Funktion für Spindel-Drehzahl hinzu gefügt.
  • Funktion für den Mehrfachdurchlauf auf die Einrichten Seite verlegt.
  • Befehlseingabefeld jetzt global sichtbar.
  • Button für Restweganzeige hinzugefügt.
  • Digitalanzeigen (Dro’s) bei manueller Eingabe jetzt besser lesbar.
  • Referenzfahrt für Smooth-Stepper-Betrieb angepasst.
  • Button für Tangential-Umschaltung hinzugefügt.
  • 4. Achse hinzugefügt.
  • Schalter freifahren einzel oder zusammen möglich.
  • Offset-Möglichkeit für Video-Kamera.

 

28.09.2012 (Rel. 1.12k)

  • Fehler im Jog-Fenster behoben (Grafik-Anzeige fehlte sporadisch).
  • A-Nullen Fehler behoben.
  • Hotkeys für die A-Achse (Pos(+ Richtung) und Ende(- Richtung)).
  • Handrad um A-Achse ergänzt.
  • Buttons für Video Ein/Aus

 

03.10.2012 (Rel. 1.12L)

  • Fehler bei „M0“-Befehl im G-Code behoben (es wurde nur jeder zweite M0-Befehl ausgeführt).
  • Für die Tastaurfahrt sind jetzt beliebige Tasten möglich (Sytem-Hotkeys).
  • Button für Jog-Modus Abschaltung.
  • Fehler im Tastatur-Schrittbetrieb behoben (Achse fährt jetzt nur noch einen Schritt, auch bei Dauerbetätigung.
  • Beim Nullen von X und/oder Y wird das Jobdisplay jetzt automatisch aktualisiert.

 

14.10.2012 (Rel. 1.12M)

  • Video-Offset-Funktion um automatische Einschaltung bei Videostart ergänzt.
  • Video-Offset-Versatz fahren für XY hinzu gefügt.
  • Zusätzliche Hotkeys für Video-Offset.
  • Fehler Schrittbetrieb und Z-Nullen behoben (Z-Achse fuhr nach Schrittbetrieb und anschließendem manuellen Nullen, bei anschließender Schrittfahrt in entgegengesetzter Richtung, eine undefinierte Strecke).

 

21.10.2012 (Rel. 1.12Ma)

  • Beim manuellen Nullen von Z wurde die Z-Tiefenbegrenzung immer automatisch eingeschaltet – korrigiert.

 

27.10.2012 (Rel. 1.12N)

  • Zusätzliche Versatzfahrt für die Videofunktion (beliebig vor und zurück).
  • Für die Werkzeuglängenkompensation separater „Eilgang bis“
  • Nach Werkzeuglängenkompensation wird die „feste Meßposition“ automatisch wieder auf „direkt“ geschaltet, sofern vor der Messung „direkt“ angewählt war.

 

02.11.2012 (Rel. 1.12N-b)

  • Leider hatten sich in Version 112N ein paar „falsche Fehler“ eingenistet, die hiermit behoben sind.
  • Für die Videofunktion ein zusätzlicher Button, um die sichere Z-Position nach dem Ausschalten automatisch wieder anzufahren.
  • Beim manuellen Nullen von Z per Tastatur wurde teilweise die „Strg“ Taste eingefroren oder blieb hängen – korrigiert.

21.12.2012 (Rel. 1.12o)

  • Für die manuelle Schleichfahrt mehrere Vorwahlen möglich (inkl. Hotkeys).
  • SmoothStepper-Button, weil der SmoothStepper gern eine Sonderbehandlung genießt.;-)
  • Neue Buttons und Startmöglichkeit für die Wizards (siehe „Helferlein“-Button).
  • Digitalisier- und Gravierfunktion zu den „Helferlein“ verlegt.
  • Mehr Möglichkeiten für die Werkzeuglängenkompensation. Man hat die Wahl, auf welche Werkzeug-Nummer sich die Z-Nullpunktverrechnung beziehen soll.
  • Die Testfahrten wurden auf die Diagnose-Seite verlegt.
  • „Bei Pause Stop“ könnte eigentlich wegfallen, weil mit Mach3 ab R3.043.066 bei aktiver „Pause“ ein verfahren möglich ist. Dafür ist seit 043.066 keine kombinierte Ref-Fahrt mehr möglich (zumindest bei mir). Bei „Pause F2“ werden die Koordinaten, wie gehabt, automatisch gespeichert und können mit F6 wieder angefahren werden (kein „STOP/ Alt+S“ mehr nötig).
  • Referenzfahrt von XY zusammen wurde rausgenommen, weil es mit R3.043.066 leider zu Problemen kam.
  • Für „Pos. XYZ zurück F6“ ist jetzt eine Vorwahl möglich, ob Z mit G1 oder G0 abgesenkt wird.
  • Zusätzliche Seiten „Einrichten II“ und „Video Offset“.
  • Video-Ein-Aus-Button bleibt jetzt während des Jobs oder der Automatikfahrten gesperrt.
  • Auswahl Standard-Mach3-Video-Plugin oder K-Dietz-Plugin bei „Video Ein/Aus“.
  • Beim Start des Mach3-Video-Plugins über den Button oder Hotkey(Shift+V) bleibt der Focus automatisch bei Mach3/Schmidt-Screen.
  • Automatische Ausschaltfunktion für Video bei „Start F3“.
  • Separate Eingabemöglichkeit für die Videosteuerung (Macro-LED’s K-Dietz-Plugin).
  • CV-Mode ergänzt (Umschaltung GeneralConfig „Motion Mode“) und die Grundeinstellungen für CV auf die „Einrichten II“ Seite verlegt.
  • Buttons für Distance- und IJ-Mode Umschaltung (GeneralConfig).
  • Möglichkeit für den WerkSTÜCK-Offset Z automatisch zu messen.
  • Separate Buttons zum manuellen Nullen von WerkZEUG- oder WerkSTÜCK-Offset.
  • Für die manuelle Z-Messung(Ankratzmethode) eine Auswahlmöglichkeit zur dauerhaften „0mm“ Schalterhöhe.
  • Mit dem Videofenster(Fadenkreuz) und dem „Kantentaster“ ist jetzt eine Zentrierung/Zentrumsmessung möglich – diagonal, vertikal oder horizontal. Der Versatz wird bei geöffnetem Videofenster automatisch berücksichtigt. Mit Hilfe des Fadenkreuzes kann man ein Kreiszentrum mit nur zwei Punkten bestimmen (Diagonalmessung – Kantentaster-Button „1...4).
  • Zusätzliche Hotkeys (Global) für die Ref.-Fahrt einzelner Achsen (Strg+Alt+X...Y...Z).
  • Werkzeugparameter „Längen-Offset-Dro“ OEM-Code korrigiert (manuelle Eingabe möglich).
  • Zusätzliche Parkposition hinzugefügt.

 

04.03.2013(Rel. 1.13a)

  • Möglichkeit für Achskalibrierung (Einstellungsseite/Motor-Tuning).
  • Möglichkeit für definierte Fahrten für XYZ auf der Einrichtenseite.
  • Fehler „Set“ Kamera-Offset behoben.
  • Position merken und zurück überarbeitet, mit Möglichkeit für Autostart nach F6.
  • Für die Ref-Fahrt separate Geschwindigkeit für Schalter freifahren, bei Wert „0“ wird mit G0 freigefahren.
  • Warmfahroption in einer Helixbahn mit Zeitvorgabe und sonstigen Eingabemöglichkeiten.
  • Zusätzliche Vorschubanzeige (Echtzeitanzeige).
  • Für die Ref-Fahrt eine zusätzliche Option, um bei Start/F3 erst eine XYZ Ref-Fahrt auszuführen wenn man möchte.
  • Der „XY-max“ Button wurde um Z erweitert.
  • Werkzeuglängenkompensation jetzt auch mit Werkstück-Offset nutzbar. Bei dieser Option haben die Werkzeugtabellenwerte keinen Einfluss mehr bzw. der Offset wird automatisch auf „0“ gesetzt, die Offsets erfolgen dann mit der Werkstücktabelle (Work-Offsets). Ein- und ausschalten der Funktion mit dem Button „Z“ bei „Werkstück-Offsets“. Die Umschaltung wird in der Statuszeile bestätigt.
  • Pause zusätzlich auf Space-Taste gelegt.
  • Bei „M30“ im G-Code fuhr die Z-Achse immer auf Safe-Z  - korrigiert.
  • Nach dem Werkzeugwechsel (M6/ G-Code) fährt bei „Start/F3“ XY zuerst auf Position und senkt dann Z ab, um anschließend den G-Code weiter abzuarbeiten. Dadurch entfällt der Button “T1M6 auf Ursprung“, weil sich jetzt die Automatik drum kümmert.

 

06.03.2013(Rel. 1.13a-SP1)

  • Die Kamera-Versatzfahrt wurde mit den SW-Limit-Einstellungen verknüpft. Sollte eine Bewegung über Softlimit erfolgen, z.B. mit Versatz-Fahrt-Buttons, erfolgt VOR der Bewegung der Achsen eine Kontrolle, ob die nächste Position innerhalb der Limits liegt. Wenn die Limits mit der nächsten Bewegung über- oder unterschritten sein sollten, erfolgt eine Warnmeldung (PopUp) und die Fahrt wird nicht ausgeführt. Die Überwachung greift nur, wenn SW-Limits eingeschaltet ist!

 

31.05.2013(Rel. 1.13b)

  • Spindel Hochlaufzeit-Anzeige auf die Hauptseite verlegt.
  • Kantentaster Distanzstückverrechnung –X –Y korrigiert.
  • Möglichkeit die Werkzeugtabelle (Offsets)  komplett zu nullen.
  • Werkzeugtabelle bei Screen-Start immer nullen (wenn angewählt).
  • Automatische Verrechnung von WKS/WKZ-Offset beim Z-Nullen (wenn angewählt).
  • Kleines Job-Display für die Einrichten-Seite, dafür die Direktfahrten auf „Einrichten II“ verlegt.
  • Button und Hotkey (Shift+F11) für XY-Fahrt auf feste Messposition.
  • Button für WKZ-WKS-Mess-Umschaltung zusätzlich auf Fräsen-Seite kopiert, Mess-Button (F11) wird durch LED visualisiert (zusätzlich zur Statusmeldung).
  • Die Space/Leer-Taste speichert jetzt, genauso wie mit Pause/F2, die letzten Koordinaten.
  • Bei PAUSE wurde die Spindel immer gestoppt – korrigiert.
  • Offsetkorrektur (Tiefenkorrektur) (WKS oder WKZ) für Z während der Pause möglich.
  • Automatische Werkstückausrichtung (Koordinatendrehung/Winkelversatz).
  • Kamera-Offset jetzt auch bei Koordinatendrehung nutzbar.
  • Nutzenfunktion des Addons „Nesting“ angepasst und erweitert auf Schmidt-Screen.
  • Möglichkeit den Kamera-Offset-Wert zu sichern und bei Bedarf (nach wilden Experimenten und Versuchsorgien) wieder herzustellen.
  • Buttons für Start, Rückwärtslauf und Einzelsatz verlegt (Sinnvollerweise zu Start/F3).
  • Im Handrad-Screen zusätzlich Button um die Ausgänge 1-6 zu schalten.
  • Bei Koordinaten-Spiegelung bleiben die Parkpositionen jetzt ungespiegelt.
  • Möglichkeit alle WKZ-Offsets, abhängig vom aktuellen Offset, gleichzusetzen (Werkzeugtabelle).
  • Automatik für den Werkzeugwechselaufruf im Code (M6). Wahlweise zur sicheren Z-Position oder direkt zur Wechselposition (oder, wie gehabt, warte an letzter Position).
  • Werkzeugwechsel/Start-F3 überarbeitet (Z fährt jetzt nach den Werkzeugwechsel und anschließenden Start/F3 grundsätzlich auf sichere Z-Position, dann XY zurück, Z senkt auf die letzte Position ab und der Fräsvorgang wird fortgesetzt).
  • Wegen Problemen mit langsamen Rechnern bei der Spindeldrehzahleinstellung während des Jobs, zwei Standard-Buttons hinzugefügt, welche die Drehzahl in 10% Schritten und ohne Verzögerung ändern.
  • Bei laden/öffnen des G-Codes wird der Vorschub automatisch auf 100% gesetzt.

 

01.11.2013(Rel. 1.13c)

  • Z-Vermessung komplett überarbeitet und vereinfacht.
  • Umschaltmöglichkeit einfache oder erweiterte Oberfläche
  • Viele „Helferlein“ jetzt in deutsch (wird laufend ergänzt).
  • .“Automatiken“ ergänzt, z.B Softlimits aus bei Start/F3 u.a..
  • Das Setup legt jetzt automatisch eine Verknüpfung auf dem Desktop zu Schmidt-Screen an („MachSchmidt-Fräsen).

 

30.12.2013(Rel. 1.13d)

  • Spindelsteuerung per RS485-Schnittstelle für „Huanyang“ Frequenzumrichter.
  • Spindeldrehzahländerung jetzt auch während des G-Codes-Laufs per 10/100/1000er Schritte änderbar (vormals nur 10% Schritte).
  • Spindelwarmlaufprogramm zum schonenden Warmlaufen der Spindellager.
  • Spindelanzeige für Strom, AC/DC Spannung, Frequenz und Drehzahl (Spindel-Seite).
  • Änderung für die Registrierung, dadurch jetzt auch RESET extern über „Not-Aus“ schaltbar. Für den SmoothStepper wurde extra ein „Brain-Control“ erstellt, damit dies funktioniert, näheres siehe Hilfe_113d.pdf.
  • Schalterhöhe automatisch messen wurde auf Nachfrage wieder eingebaut.
  • Kamera-Offset-Seite Beschriftungen überarbeitet bzw. ergänzt.
  • Die „WarmUp Helix“ wurde zu den „Helferlein“ verlegt.

 

19.04.2014(Rel. 1.14a-Touch)

  • Neue Oberfläche speziell (nicht nur!) für Touch-Screen-Monitore, die bisherige Oberfläche ist weiterhin nutzbar.
  • Größere und farbige Buttons (teilweise mit Farbwechsel/LED) für eine schnelle Orientierung innerhalb der Oberfläche.
  • Größere Dro’s (DigitalReadOut, Digitalanzeigen).
  • Nullpunktfahrt jetzt für jede Achse einzeln möglich.
  • Spezielle anpassbare Touch-Screen-Tastatur per Button aufruf- und ausblendbar (FreeVirtualKeyboard.com).
  • Innenzentrierung Y korrigiert (es wurde nach dem Messen der Messkopfdurchmesser statt der gemessenen Strecke/Ø angezeigt).
  • Innenzentrierung jetzt auch mit zwei mal antasten (schnell und langsam) möglich.
  • Vierte Achse mit Winkel-Grad-Anzeige.
  • Kantentaster Offsetkorrektur für den Messkopf angepasst (Wert wurde je nach Rechnergeschwindigkeit nicht verrechnet).
  • Für die Addons „Schmidt-Digi“ und „Write_Schmidt“ fehlten die Bitmaps – korrigiert.
  • Kamera jetzt auch unter Win7-32/64bit nutzbar, mittels dem Programm“AMCap“ Download hier: http://noeld.com/updates.asp
  • Schrittfahrt jetzt auch per +/- Button in 0,1-Schritten einstellbar.
  • Für den SmoothStepper wieder eine Extrawurst, weil mit diesem bei einer Z-Messung (G31Z) die A-Achse mitdrehen konnte, jetzt nicht mehr.
  • XYZA-Achse per Klick auf die Koordinatenanzeige (DRO) ab- und einschaltbar (nur auf der Fräsen-Seite).
  • Konventionelle Oberfläche über die Diagnose-Seite aufrufbar.
  • Und viele weitere Kleinigkeiten...

 

22.04.2014(Rel. 1.14a-Touch)

  • für Anwender, die es nicht ganz so bunt mögen, eine Oberfläche mit grauen Buttons.