Manfred Schmidt MachSchmidt

 

Besucherzaehler
Huan Yang Frequenzumrichter

Huanyang Frequenzumrichter per USB/RS485 Schnittstelle betreiben

 

Die Beschreibung beruht auf den Umrichter und der Spindel welche ich besitze. Andere Umrichter oder HF-Spindeln können andere Einstellungen verlangen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden an Soft- und Hardware! Die Grundeinstellung des FU’s ist hier sehr gut beschrieben: estlecam.de

Um Mach3/Schmidt-Screen per USB mit dem FU kommunizieren zu lassen brauchst Du zunächst einen USB-RS485-Konverter (gibt es für kleines Geld in der Bucht). Meiner schaut so aus:

USB-RS485-Konverter

 Plus und Minus sind relativ klein auf der Platine aufgedruckt und muss beim Anschluss auch beachtet werden!

Für meinen Konverter war die Treibersuche etwas kniffelig, deshalb hier mein Backup.

Weiterhin brauchst Du ein Plugin für Mach3. Ich benutze dieses hier. Wer das PlugIn rege nutzt, sollte dem Entwickler auch einen kleinen Obolus gönnen! (finde ich zumindest).

Das Plugin (vfdPlugin.dll) nach „C:\Mach3\PlugIns“ kopieren bzw. installieren.

Dann den USB-RS485-Konverter an einen USB-Port einstöpseln. Wenn Windows nach einem Treiber verlangt, den Ort angeben, wo sich der Treiber befindet. Im Geräte Manager kontrollieren, ob das Gerät angezeigt wird und welcher Port vergeben wurde. Je nachdem, wo der Konverter eingesteckt wurde ist die Port-Nummer unterschiedlich.

Die Verdrahtung des Konverters zum FU anfertigen. Man kann abgeschirmte Leitung nehmen, ist aber kein muss. Wichtig ist, das PLUS und MINUS nicht vertauscht werden! Also nicht Blind anschließen und hoffen das es richtig war, lieber zwei mal kontrollieren und vielleicht die Leitung durchklingeln.

Hier ein Bild, wie es bei meinem FU angeschlossen wird:

2013_1222_2109_43

Nachdem Treiber und Plugin installiert sind und die Verdrahtung fertig ist, müssen im FU folgende Werte eingegeben/programmiert werden (Grundeinstellungen des FU werden vorausgesetzt):

Parameter

Wert

Beschreibung

PD001

02

RS485 Kommandos einschalten

PD002

02

RS485 Geschwindigkeitskontrolle einschalten

PD004

400

Grundfrequenz der Spindel (hier 400Hz / 24000Upm)

PD023

01

Drehrichtungsumkehr (0=CW, 01=CCW)

PD144

3000

Drehzahl bei 50Hz

PD163

01

FU- Adresse

PD164

01

RS485 Übertragungsgeschwindigkeit (01=9600 bauds)

PD165

03

Kommunikationsprotokoll (03= 8N1 RTU)

Jetzt wird es Zeit Mach3/Schmidt-Screen zu starten. Nach dem Start Menu/Config/Config PlugIns aufrufen und das VFD-Plugin aktivieren und den „Config“ des PlugIns starten. Vorher FU einschalten!

PlugIn Control

Die PlugIn Konfuguration wie hier gezeigt vornehmen (Com-Port siehe Gerätemager von Windows)

ACVolt

Ampere

DCVolt

Hz

RPM

 

Nach dem „OK“ sollte der Konverter gefunden werden und die Kommunikation zum FU stehen. Wenn dem nicht so, kontrolliere im Windows-Gerätemanager den Com-Port.

Der FU muss auch eingeschaltet sein, sonst wird dieser natürlich nicht gefunden.

Beim Parameter „EStop threshold“ kann man einen Wert vorgeben, bei Mach3 in den RESET geht, also die Bearbeitung komplett stoppt. Wenn z.B. für „Current (A) 2.0 eingetragen wird, dann geht die Anlange bei erreichen des Wertes in den Not-Halt (RESET). Möchte man diese Funktion nutzen, dnn ist bei „Option“ der „Automatic EStop“ zu aktivieren (anhakeln).

Zum Schluss noch die Spindelpulleys einstellen, wenn man diese benutzen möchte. Andernfalls im PlugIn-Config das „Pulley managment“ abhakeln.

SpindelPulleys